Slideshow 1

  • FigurenP1030006 1200x250

Erfolgreicher Jahresrückblick

Veröffentlicht in Aktuelles

Gastreferent Hans-Christoph HoppensackAugust 2013 – Auf ihrer Stiftungsversammlung im gut gefüllten Sitzungssaal des alten Hemelinger Rathauses zog die Stadtteil-Stiftung Hemelingen positive Bilanz ihrer bisherigen Arbeit. Über 50 Stiftungsmitglieder und Gäste waren gekommen, “so viele waren wir noch nie”, freute sich derStiftungsvorsitzende Rainer Nalazek. Das Interesse ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Stiftung fest im Stadtteil angekommen ist.

Als besonderer Gast war Dr. Hans-Christoph Hoppensack von der Bürgerstiftung Bremen zugegen. Wertvolle Anregungen und Ideen hatte er im Gepäck, hat der Stadtteil-Stiftung bereits seit der Gründungsphase mit helfender Hand zur Seite gestanden. “Für die Geduld und Mühe können wir uns gar nicht genug bedanken”, hob der Kuratoriumsvorsitzende Jobst von Schwarzkopf hervor. Beide Stiftungen haben im Februar 2013 eine feste Zusammenarbeit beschlossen, um in Zukunft in kooperativer Form gemeinsam an der Umsetzung von Projekten mitzuwirken.

Der Stiftungsvorstand präsentierte sich am Abend außerdem in neuer Zusammensetzung. Mit Heinz Eberhardt (Schriftführer) und Peter Solmaz (Schatzmeister) verließen zwei verdiente Mitglieder der ersten Stunde den Vorstand. Ab sofort wird Harald Grote als neuer Schatzmeister die Finanzen überwachen, Grudrun Schemel übernimmt die Funktion der Schriftführerin und Jana Hoffhenke steht der Stiftung ab sofort als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Seite. Rainer Nalazek als Vorsitzender und Jutta Behnke-Ewald als stellvertretende Vorsitzende bleiben im Amt.

Erstmalig legte der Vorstand am Abend der Stiftungsversammlung einen ausführlichen Jahresbericht vor, der die Entstehungsgeschichte der Stadtteil-Stiftung Hemelingen und die Erfolge der letzten drei Jahre eindrücklich dokumentiert und von Zeitstifterin Anke Randecker erstellt wurde. In Kürze wird dieser hier zum Download bereitgestellt.

Drei Jahre Stiftung in Zahlen und Fakten

In den gut drei Jahren des Bestehens der Stadtteil-Stiftung wurden bereits rund 13.000 Euro in Förderprojekte investiert. Über 100.000 Euro an Stiftungskapital konnten zusammengetragen und 74 Stifter akquiriert werden, unter anderem heimische Unternehmen, Vereine, soziale Institutionen, Privatpersonen und sonstige Akteure aus den fünf Hemelinger Ortsteilen, aber auch außerhalb davon. Zusätzlich wurden Spenden im Wert von fast 45.000 Euro (monetär oder in Form von Dienstleistungen und Sachspenden) gesammelt, die direkt in die Förderprojekte fließen.