Slideshow 1

  • FigurenP1030006 1200x250

4. Bürgerbrunch der Stadtteil-Stiftung machte in Mahndorf halt

Veröffentlicht in Aktuelles

Buergerbrunch 2015 - 1Juli 2015 – Man hörte das Geräusch feinen Geschirrs, ein Duft von frischem Kaffee lag in der Luft. Nicht im Café, sondern ein Tisch für den Bürgerbrunch wurde eingedeckt. Und sehenswert waren sie wirklich, die vielen Tische auf Bremens längster Frühstücksmeile. Ein Grill zum Essen aus Melone, garniert mit vielen Früchten. Rosen-Service, edle Gläser und festlich gedeckte Tafeln. Da lief einem das Wasser im Munde zusammen.

Der "Bürgerbrunch" der Hemelinger Stiftung war am 5. Juli wieder im Stadtteil unterwegs, diesmal war der Stopp an der Haltestelle Mahndorfer Bahnhof, zwischen Feuerwehr und Bürgerhaus. BSAG und VBN hatten den Platz für ihre Buslinien gesperrt, so gab es genügend Platz für für die rund 600 Brunch-Besucher.

Die Hitze war noch erträglich, als die Helfer des ASB die 60 Tische aufbauten. Um 10.00 Uhr kamen schon die ersten Frühstücksgäste, gegen 13.00 Uhr tafelten bereits über 500 Gäste. Das Gepäck war deutlich schwerer als in den vergangenen Jahren, unter anderem Sonnenschirm und das klappbare Partyzelt waren mit dabei. Im Schatten ließ es sich aushalten, auch dank der vielen leckeren Sachen und gekühlten Getränke. Aber auch das Programm trug zum Gelingen bei. Ein musikalischer Leckerbissen war die Gruppe "Tuba Libre", deren Musiker über den vollbesetzten Platz marschierten und  vielen hier und da ein Ständchen brachten. Auf Platz 1 der Beliebtheitsskala – bei diesen Temperaturen nicht verwunderlich –  landete "Ice Cream", ein alter Dixie Hit.

Buergerbrunch2015 - 2"Fisch Lucie" alias Marget Rink erzählte an den Tischen Döntjes, schminkte ganz nebenbei auch noch die Gesichter vieler Erwachsener und Kinder. "Tom Bola" zauberte für Groß und Klein wunderschöne Luftballons, der Blumenkorb, ein Affe auf der Palme, für jeden eben etwas – und alles auf Stelzen und der Sonne noch näher.

Das Mahndorfer Bürgerhaus fotografierte die Gäste, die Bilder konnte jede Gruppe als schöne Erinnerung gleich mit nach Hause nehmen. Die Feuerwehr war nicht nur bei den Vorbereitungen tatkräftig dabei, die Kollegen vor Ort präsentierten auch ihre Wasserspritze als Fotomotiv aus dem Jahr 1900. Ein weiteres Fotomotiv war der VW Bus aus den 70er Jahren, den Bürgerbrunch-Unterstützer Getränke Ahlers beisteuerte.

Die Hemelinger Stadtteilbank lud Gäste zum Verweilen ein. Die Stadtteilmanagerin überreichte auch der Stiftung einen Scheck in Höhe von 250€, der bei einer Versteigerung auf der Veranstaltung „Hemelinger Vielfalt“ zusammengekommen war. Dafür herzlichen Dank!
 
Gegen Mittag machte sich eine kleine Gruppe auf den Weg, um die schönsten Tische zu prämieren. Alles andere als leicht bei der tollen Auswahl. Am Ende machten die Gymnastikfrauen des TV Arbergen das Rennen, die als "Gestiefelte Kater" beeindruckten. Weitere Preise gingen an den Tisch unter dem Titel "Hans im Glück" vom "Stiftungsdorf Arberger Mühle" (Bremer Heimstiftung) sowie an die Radfahrer vom Verein "Sport" Arbergen von 1906 e.V. Preise gab es von der BSAG und VBN für das GOP Varieté sowie Einkaufsgutscheine vom Hansa Carré. Die Preise wurde vom designierten Bürgermeister Carsten Sieling und der Finanzsenatorin Karoline Linnert überreicht. Mit dabei waren auch Ortsamtsleiter Ullrich Höft und der erste Vorsitzende Rainer Nalazek sowie Bürgerbrunch-Projektleiter Thomas Prieser.

Buergerbrunch2015 - 5Vom Wohnheim in Arbergen waren auch viele Flüchtlinge anwesend, die einer Einladung vom Lions Club gefolgt waren, und die netterweise durch die Pfadfinder bewirtet und betreut wurden.

Gegen 14.00 Uhr setzte dann ein Spühregen, der zwar für Erfrischung sorgte, jedoch gut eine Stunde später dennoch zum Ende der Veranstaltung führte. Alle Frühstücksgäste gingen trotz des Regens richtig gutgelaunt nach Hause. Kurz vor dem großen Wolkenbruch war auch von Seiten der Organisatoren alles wieder verladen. Natürlich waren viele, bevor sie sich auf den Weg nach Hause machten, neugierig auf den den Standort 2016. Psst, hiermit sei es verraten: Im Park am Schloßbad in Sebaldsbrück wird die nächste Haltestelle sein. „Dann haben wir mit unserem Bürgerbrunch alle fünf Ortsteile besucht“, sagt Thomas Prieser.