Slideshow 1

  • FigurenP1030006 1200x250

Die Entstehung der Stiftung

Veröffentlicht in Die Stiftung

GruendungstruppeHemelingen hat viel Potenzial. In diesem zweitgrößten Stadtteil Bremens wird ein Großteil des Bremer Sozialproduktes erwirtschaftet. Diese Stärke soll auch den Bewohnern des Stadtteils zu Gute kommen. Bereits im Jahr 2006 haben deshalb der damalige Quartiersmanager Jörn Hermening und die Stadtteilmanagerin Henrike Neuenfeldt über erste Ideen zur Nutzung und Förderung dieses Potenzials gesprochen. Gemeinsam mit dem Ortsamtsleiter Ullrich Höft und Wolfgang Rust sowie Jobst von Schwarzkopf von der ASB-Gesellschaft für Sozialpsychiatrische Hilfen mbH wurde die Idee der Stadtteil-Stiftung für Hemelingen konkretisiert.

Im Jahre 2008 konnte das Konzept zur Errichtung einer Stadtteil-Stiftung in Hemelingen fertiggestellt werden.

Der Stadtteil Hemelingen

Veröffentlicht in Die Stiftung

BahnhofSebP1030229Die Entwicklung des Stadtteils Hemelingen

Zuerst urkundlich erwähnt im Jahre 1238 war Hemelingen zunächst ein Dorf, das nicht zu Bremen gehörte, sondern dem Königreich Hannover angegliedert war. Zur Zeit der Industrialisierung war es aus Bremer Sicht Zollausland, was zur rasanten Entwicklung des Industriestandortes Hemelingen beitrug und dafür sorgte, dass sich viele große Firmen in Hemelingen ansiedelten.

Die Gremien

Veröffentlicht in Die Stiftung

Wie ist die Stadtteil-Stiftung Hemelingen aufgebaut? Was verbirgt sich genau hinter den einzelnen Gremien und ihren Aufgaben? Und am wichtigsten: Wer sind die Menschen, die Zeit und Engagement in die gemeinnützige Stiftungsarbeit stecken? Erfahren Sie mehr.